Warum haben wir das Buch geschrieben?

Wir wurden glücklicherweise vom Verlag gefragt, ob wir zum Thema „Führung und Zusammenarbeit“ etwas schreiben möchten. Das war ein guter Startpunkt für uns, um über diese Frage nachzudenken.

Kaum eine andere Disziplin im Management ist weiter erschlossen als das „bestmögliche“ Führungsverhalten. Weshalb haben wir uns entschlossen, noch etwas dazu zu schreiben?

Vielleicht kennen Sie Organisationen, die immer wieder mit folgenden Problemen zu tun haben?

  • Machtkämpfe
  • Silodenken
  • Aktionismus
  • Geringe Motivation
  • Viel Bürokratie
  • Unklare Entscheidungswege und Entscheidungsstau
  • Angst vor dem Chef
  • Ineffiziente Meetings
  • Fehlende Innovationsideen
  • Ständige Veränderungsprozesse
  • Ablenkender Buschfunk und Kungeleien

Uns begegnen in der Praxis solche Organisationen immer wieder. Wir entdeckten, dass diese Organisationen auf dem Weg Ihres Erfolgs, sonst wären sie nicht mehr im Markt, aber etwas ganz Wesentliches aus dem Fokus verlieren. Die guten Gründe wofür es die Organisation gibt. Stattdessen regiert „Profit“ als oberste Ziel. Das, was verloren gegangen ist, der ursprüngliche Zweck, warum das Unternehmen einmal gegründet wurde, lässt sich jedoch wieder entwickeln und beleben. Davon sind wir fest überzeugt.

Weitere Aspekte werden in unserer heutigen dynamischen Zeit auch häufig übersehen. Wie sollen und können Organisationen mit „Dynamik“ angemessen umgehen? Wie entwickelt sich eine Wachsamkeit in Bezug auf eine sich verändernde Umwelt? Wie werden Herausforderungen, Probleme und Chancen erkannt und angegangen? Wie werden Zielkonflikte, Paradoxien und Widersprüche in Organisationen behandelt? Wie gut werden die Potentiale der Mitarbeiter in „Szene“ gesetzt?

Es gibt aus unserer Sicht keine „Patentrezepte“. Wir werben dafür, dass Sie, passend erscheinende Ansätze der Organisationsentwicklung und aus dem Bereich „Leadership“ aufgreifen und diese als Experimente in Ihrer Organisation starten, um so eigene Erfahrungen zu machen. Damit entwicklen Sie einen ganz eigenen Weg, der Wertschöpfung für alle im Fokus hat.

Wir haben im Rahmen des „Schreibens“ viel gelernt. Wir lernen aus Projekten in Organisationen viel. Wir lernen durch den Austausch und Dialog mit Kunden, Geschäftspartnern, Wissenschaftlern eine Menge dazu.

Ein weiterer Versuch ist nun, über diese Plattform gemeinsam zu lernen sowie vor allem mit dazu beizutragen, dass sich mehr Organisationen befähigen, die Wertschöpfung für Kunden, Mitarbeiter, Geschäftspartner und Gesellschaft im Fokus zu halten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar:

Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar